Zurück Start Höher Weiter

Sinn und Aufgabe spiritueller Politik

Spirituelle Politik steht für den Frieden in den Herzen und die Liebe zu allem was ist.
Das beinhaltet die Anerkennung jedes Einzelnen und seines Potentials,
sowie die Möglichkeiten zur Realisation, um dieses Potential in jedem Einzelnen zu wecken.

Dazu nötig und wichtig ist die Information über die geistigen Gesetze,
die Resonanz und die Naturgesetze der Energie (die Energie folgt dem Gedanken)
in allen Bereichen, wie Wirtschaft, Bildung, Gesundheit, Recht usw.

Da jeder Mensch in der Lage ist mit seinen Gedanken die Realität zu beeinflussen,
ist ein wesentlicher Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit einer spirituellen Politik
die Aufklärung darüber und damit die Verlagerung der Verantwortung auf den Einzelnen einerseits
und die Entlastung und gleichzeitige Entmachtung der Politik und der Medien andererseits.

Diese Aufgabe der Transformation und Rückführung in die Einheit wird getragen von der bedingungslosen Liebe und löst letztendlich die alten (Denk-)Strukturen vollkommen auf.

Insofern ist die Aussage richtig, dass wir letztendlich keine neue Partei brauchen,
doch wir können diese Form der öffentlichen Meinungsäußerung und der Massenbildung
unter der bewussten Anwendung der Resonanz sinnvoll nutzen, um alle Netzwerke
und bereits im Sinne der Ganzheit aktive Gruppen miteinander zu verbinden und ihnen 'Eine Stimme' zu geben,
die auf der politischen Ebene beachtet wird und damit eine stärkere Wirkung zu gewährleisten.

Wirklich spirituell wird dies erst durch gemeinsame Ausrichtung der Gedanken aller Mitglieder
und der Fähigkeit auch intern bedingungslose Liebe fließen zu lassen.

Das heißt zum Beispiel: Liebe deine Feinde,
nimm die Eigenarten und 'Störfaktoren' deines Gegenübers in Liebe an,
erkenne ihn gegebenenfalls als deinen Spiegel
und lasse trotz allem was geschieht den Gedanken der Einheit und Verbundenheit siegen.

Auch Krieg und Zerstörung gehört zum Ganzen.
Solange dies verurteilt und abgetrennt vom Menschsein gesehen wird
kann Einheit nicht entstehen!

Wahre Heilung der Menschheit kann erst geschehen,
wenn auch die Zerstörungskraft als Teil der Naturkraft
als wichtig und notwendig in Liebe angenommen werden kann.
Was nicht heißen soll, dass man tatenlos dabeistehen soll, doch woran es mangelt ist immer Liebe.
Wenn die Ursache in der fehlenden Mutterliebe eines Diktators liegt,
kann doch nur eine Woge der Liebe dieses Problem wahrhaft lösen.
Jeglicher Gedanke der das Böse nährt oder verurteilt oder auch den Krieg 'bekämpft',
arbeitet somit für die Trennung und den Kampf.
Und jeglicher Gedanke an den eigenen Frieden im Herzen, mit allem was geschieht im Einklang zu sein,
somit dies anzunehmen (= Lieben), arbeitet für den Frieden und die Einheit.

Eine spirituelle Partei bekämpft nicht andere Parteien oder ein System,
sondern sie anerkennt die Stärken und nutzt die Potentiale die vorhanden sind
zum Wohle der Gemeinschaft und der Erde.

Jeder Mensch, jedes Tier, jedes Ding und jede Begebenheit hat Sinn
und ist Ausdruck der Gesamtheit des Göttlichen Wesens.

Wir sind ein wesentlicher Teil davon, denn wir sind uns unserer Macht und unseres Einflusses zunehmend bewusst.
Wir können uns jederzeit in unserem Herzen durch unser Mitgefühl mit allem verbinden und somit die Trennung aufheben. Dies ist so einfach und bedarf keiner komplizierten Lehren und Theorien.
Der einfachste und direkteste Weg führt durch unser Herz und durch die Natur.

Eins zu sein mit der Erde, unserer Mutter (mater=Materie=Körper=alles was wir kreativ erschaffen!),
die wir auf der spirituellen Ebene so verteufelt bekommen haben, ist der wahre Schlüssel zur Einheit, denn nur die endgültige Vereinigung von Materie und Geist wird uns Ruhe finden lassen.

Tief im Herzen wissen wir, dass dies schon immer eins war
und die Große Göttin, die Göttliche Mutter (androgyn)
von der wir alle ein Teil sind und die in uns und durch uns wirkt,
ist dabei sich uns vollkommen zu offenbaren.

Ziel einer spirituellen Politik ist die Information der Öffentlichkeit
und durch das Leben der Mitglieder als Vorbild die Resonanz und die Glaubwürdigkeit herzustellen,
und dadurch das 'Paradies auf Erden' zu erschaffen,
das heißt Himmel und Erde, Vater und Mutter, Geist und Materie
zu verbinden und zu etwas Neuem wachsen zu lassen.

Aus dem Informationsblatt (April 2003) der Partei: Die Violetten - für spirituelle Politik

der NEUE Mensch